Beiträge im September 2009.

Der rbb im “Hoeck”

Heute war der rbb – der Rundfunk Berlin-Brandenburg – bei Wilhelm Hoeck 1892 zu Gast, um einen Bericht über die älteste Kneipe Berlin-Charlottenburgs zu drehen. Selbstverständlich war auch das Buch Molle und Medaille ein Thema; schließlich handelt es ja von Geschichte und Geschichten rund um die Alt-Berliner Kneipe. Der Autor übrigens auch. Wer sehen will, was davon wirklich gesendet wird, sollte nicht vergessen, am Samstag, den 3. Oktober 2009 um 18.40 Uhr den rbb einzuschalten – um im Heimatjournal extra “Hoeck” zu entdecken.



Bullrich-Salz in Amerika

Naja, nicht ganz. Aber heute erreichte mich das Foto eines Bullrich-Fans aus Kalifornien. Blake Hunter kann kein Deutsch – deshalb hat er sich den Inhalt des Buches Bullrich Salz: Marke · Mythos · Magensäure erzählen lassen; aber das T-Shirt fand er cool – so cool, dass er eins erstand. Schließlich zeigt der Aufdruck den klassischen Bullrich-Salz Schriftzug aus den 30er Jahren. Wo man das T-Shirt erwerben kann? Na hier, für € 15,00 (incl. MwSt. und Versand)! Einfach eine Mail schicken, Größe (von XS bis 3XL ist alles möglich) und Farbe (blau oder schwarz) angeben. Adresse und Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen) nicht vergessen. Erst kommt die Rechnung – und ein paar Tage später das T-Shirt!

P.S.: Die persönlichen Daten werden nach dem Einkauf natürlich wieder gelöscht.



Schockt Eure Eltern – kauft Bücher!

Dieses Plakat an einem Marktstand zu Potsdam erregte besondere Aufmerksamkeit. Der Markt am Nauener Tor, eigentlich “Kunst und Kulinarischem” gewidmet, erfuhr am 5. September eine vielbeachtete Erweiterung: Offensichtlich gab es zum ersten Mal einen Buchstand – und dann auch noch mit Autoren aus der Region. Barbara Schilling (Potsdam) und Matthias Gerschwitz (Berlin) präsentierten neben Meine Berliner Kindheit und Columbo – Ein Hund für alle ‘Felle’ sowie Bullrich-Salz: Marke · Mythos · Magensäure und Molle und Medaille viele andere Werke aus der Feder einheimischer Wortkünstler. Auch der zwischendurch einsetzende Regen konnte die Marktbesucher nicht davon abhalten, sich über das breite Angebot zu informieren, und so manches Buch wechselte den Besitzer. Die meistgestellte Frage: “Sind Sie jede Woche hier?” lässt darauf schließen, dass das Angebot an “geistiger Nahrung” gut ankam. Übrigens erzeugte nicht nur der Plakatspruch viel Heiterkeit; auch eine Auswahl der legendären Bullrich-Salz Reklameverse tat sein Übriges zu einer heiteren und gelösten Atmosphäre mit vielen guten Gesprächen.



5. September: Bullrich und Columbo am Nauener Tor

Nein, Peter Falk kommt nicht – aber dafür werden Barbara Schilling (Autorin u.a. der “Columbo”-Bücher und “Meine Berliner Kindheit”) und Matthias Gerschwitz (“Bullrich-Salz: Marke · Mythos · Magensäure”, “Molle und Medaille”) am Samstag, den 5. September in Potsdam auf dem Markt am Nauener Tor ihre Bücher – und natürlich auch die “Geschichten für Entdecker” – präsentieren.

Zwischen 9.00 und 15.00 Uhr heißt es dann: “Autoren aus der Region – für Leser (nicht nur) aus der Region”.